Blutdruck messen, wie geht das?

Die Messung Ihres Blutdrucks zu Hause bietet sofortigen Einblick. Dies ist wichtig, wenn Sie mit Bluthochdruck oder Bluthochdruck zu tun haben. Wenn Sie Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen oder das Risiko besteht, an Bluthochdruck zu erkranken, ist es ratsam, Ihren Blutdruck selbst zu messen. Dies gilt auch für Personen, deren Maße beim Hausarzt stark variieren. Es ist möglich, Ihren Blutdruck selbst zu messen. Dies müssen Sie jedoch auf eine gute Weise tun. Wenn Sie die Aktionen richtig ausführen, werden Ihre Blutdruckwerte tatsächlich korrekt sein. Daher ist es wichtig, genau zu arbeiten. Natürlich gibt es auch eine Reihe von Hilfsmitteln, die Sie zum Messen Ihres Blutdrucks verwenden sollten, wie zum Beispiel eine Manschette. Das Messen Ihres Blutdrucks ist nicht schwierig, erfordert jedoch etwas Übung.

 

Verwendung des Oberarm-Blutdruckmessgeräts

Blutdruck selber messen mit a Blutdruckmessgerät für den Oberarm ist ganz einfach. Befolgen Sie die nachstehenden Schritte, um eine korrekte Messung zu erhalten.

  1. Setzen Sie sich an einen Tisch und ruhen Sie sich einige Minuten aus.
  2. Befreien Sie den Oberarm und legen Sie die Manschette des Blutdruckmessgeräts maximal 2 Zentimeter über dem Ellenbogen. Die Manschette sollte sich auf Herzhöhe befinden.
  3. Am besten messen Sie den Blutdruck in zwei Schritten. Notieren Sie diese Messungen und den Zeitpunkt, zu dem sie aufgetreten sind.
  4. Für ein zuverlässiges Ergebnis wird empfohlen, den Blutdruck zweimal täglich zu messen.

 

Verwenden des Blutdruckmessgeräts am Handgelenk

Blutdruck messen mit a Blutdruckmessgerät am Handgelenk ist härter als a Blutdruckmessgerät für den Oberarm. Denn ein Handgelenk-Blutdruckmessgerät reagiert sehr schnell auf Abweichungen während der Messung. Befolgen Sie daher die Schritte sorgfältig, um eine korrekte Messung zu erhalten.

  1. Setzen Sie sich an einen Tisch und ruhen Sie sich einige Minuten aus.
  2. Befreien Sie das Handgelenk von Armbändern und entfernen Sie alle Ringe von den Fingern. Der Arm sollte möglichst wenig belastet werden.
  3. Platzieren Sie das Blutdruckmessgerät korrekt am Handgelenk.
  4. Beuge den Arm nach oben, um einen 45-Grad-Winkel zu bilden. Das Blutdruckmessgerät hält Sie nah am Herzen.
  5. Beweg dich nicht, rede nicht und iss nicht. Jede Bewegung wird gemessen.
  6. Am besten messen Sie den Blutdruck in zwei Schritten. Notieren Sie die Messungen und den Zeitpunkt, zu dem sie stattgefunden haben.
  7. Für ein zuverlässiges Ergebnis wird empfohlen, den Blutdruck zweimal täglich zu messen.

 

 

Tipps zur Blutdruckmessung

Einige wichtige Tipps zur Blutdruckmessung:

  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisung des Blutdruckmessgeräts immer sorgfältig durch. So gibt es beispielsweise Blutdruckmessgeräte, die zwischen der Messung am linken oder rechten Arm unterscheiden.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie kurz vor der Messung nicht rauchen oder Kaffee trinken.
  • Während der Messung selbst essen und trinken Sie nicht, sprechen nicht und sitzen still.
  • Wenn Sie Ihren Blutdruck messen, sollten Sie dies immer im Sitzen tun.
  • Wichtig ist auch, dass Ihr Arm auf einem Tisch ruht.
  • Um den Blutdruck richtig zu messen, müssen Sie völlig entspannt sein.
  • Sie sollten diese Position etwa 5 Minuten lang halten, bevor Sie die erste Messung durchführen. Sie dürfen nicht sprechen oder sich bewegen.
  • Die Manschette sollte ungefähr auf Herzhöhe sein. Dein Oberarm muss nackt sein.
  • Die Manschette soll nicht zu locker oder zu eng sein.
  • Beim ersten Mal messen Sie an beiden Armen. Verwenden Sie dann den Arm, an dem der höchste Blutdruck gemessen wurde.

Mit diesen Tipps können Sie eine gute und zuverlässige Blutdruckmessung durchführen.

 

Vertrauen Sie der Messung

Da der Blutdruck zu verschiedenen Tageszeiten stark schwanken kann, wiederholen Sie die Blutdruckmessung morgens und abends. Tun Sie dies nicht nach Sport, starker Anstrengung oder intensiven Emotionen. In diesen Situationen erhalten Sie einen unzuverlässigen Messwert.

 

Wann sollte man seinen Blutdruck messen?

In der Anfangsphase können Sie den Blutdruck messen. Tun Sie dies für 7 Tage. Nehmen Sie dann zwei Messungen morgens und zwei abends vor. Wählen Sie regelmäßige Zeiten, vor einer Mahlzeit und zur Einnahme von Medikamenten. Sie sollten die Messungen am ersten Tag nicht mit einbeziehen, um den Durchschnitt zu berechnen. Um den Mittelwert zu berechnen, müssen alle gültigen Werte jeder Messung ohne Auswahl gezählt werden, außer dem ersten Tag. Sie müssen dann mindestens zwölf Messungen durchgeführt haben, verteilt auf 7 Tage.

Darüber hinaus können Sie auch in der Nachsorgephase oder der Behandlungsphase Ihren Blutdruck messen. Wenn sich Ihre Medikation oder Behandlung ändert, wird der Durchschnitt der Blutdruckwerte über 2 Wochen verwendet, um die Wirkung der Änderung zu messen. Wenn sich Ihr Blutdruck wieder normalisiert hat, wird oft empfohlen, einmal pro Woche selbst eine Messung durchzuführen. Dies kann erneut angepasst werden, wenn Sie sich nicht an den Zeitplan halten oder andere Arzneimittel einnehmen.

Ihr Blutdruck kann auch langfristig gemessen werden. Dies sollte dann alle 3 Monate für 1 Woche durchgeführt werden.

 

Der obere Druck und der untere Druck

Wie liest man den Blutdruckwert ab? Das Blutdruckmessgerät gibt Ihnen Einblick in den oberen und unteren Druck. Normalerweise liegt der Blutdruck bei 120/80 mmHg. Ein oberer Druck über 140 mmHg wird als Bluthochdruck bezeichnet. Für ältere Menschen gilt ein maximaler oberer Druck von 160 mmHg, für Diabetiker gilt ein Zielwert von 130 mmHg. Fragen Sie Ihren Arzt, welcher Blutdruck in Ihrem Fall zu hoch ist, da dieser von Person zu Person unterschiedlich sein kann.

Bemerken Sie bei der Blutdruckmessung einen hohen Unterdruck? Ursachen dafür sind ein hoher Cholesterinspiegel, hoher Kaffee- oder Teekonsum oder ein passiver Lebensstil. Ein erhöhter Unterdruck kann zu einem Anstieg des allgemeinen Blutdrucks führen. Ein erhöhter Unterdruck sollte daher keinesfalls vernachlässigt werden.

 

Blutdruckmessgerät kaufen

Blutdruck selber messen beginnt mit dem Kauf eines Gutes Blutdruckmessgerät. Hier können Sie wählen zwischen a Blutdruckmessgerät am Handgelenk of Blutdruckmessgerät für den Oberarm. Mehrere Organisationen empfehlen das Oberarm-Blutdruckmessgerät. Diese liefern ein zuverlässiges Ergebnis, das Sie Ihrem Arzt leicht mitteilen können.

Das Handgelenk-Blutdruckmessgerät ist günstiger in der Anschaffung, aber weniger zuverlässig. Die Körperlage kann die Messung beeinflussen, sodass das Handgelenk-Blutdruckmessgerät ein verzerrtes Messergebnis anzeigt. Wählen Sie ein Blutdruckmessgerät am Handgelenk nur, wenn dies aus medizinischen Gründen nicht erforderlich ist. In allen anderen Fällen greifen Sie zu einem Oberarm-Blutdruckmessgerät.

Um Ihnen besser und persönlicher zu helfen, verwenden wir Cookies und ähnliche Techniken. Neben funktionalen Cookies, die dafür sorgen, dass die Website ordnungsgemäß funktioniert, platzieren wir auch analytische Cookies, um unsere Website jeden Tag ein wenig besser zu machen. Wenn Sie unsere Website nutzen möchten, ist es erforderlich, dass Sie diese Cookies akzeptieren. Sie tun dies, indem Sie auf 'Akzeptieren' klicken.