Was kann ich gegen Bluthochdruck tun?

Bei Ihnen wurde Bluthochdruck oder Bluthochdruck diagnostiziert. Dann ist es wichtig, Ihren Lebensstil anzupassen. Dadurch wird verhindert, dass der Blutdruck über längere Zeit hoch bleibt. Hypertonie kann schließlich zu Arteriosklerose, Nierenschäden und Herzinsuffizienz führen. Die Änderung Ihres Lebensstils ist daher ein sehr wichtiger Schritt.

 

Beratung zu Bluthochdruck

Was tun bei Bluthochdruck? Gute Ratschläge können Ihnen helfen, den Blutdruck selbst zu senken. Zunächst ist es wichtig, einen Einblick in Ihren Blutdruck zu gewinnen. Der Arzt hat die Blutdruck gemessen und diagnostiziert Bluthochdruck, wenn der obere Druck über 140 mmHg ansteigt. Für ältere Menschen gilt eine Obergrenze von 160 mmHg.

Messen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck. Nur so kann man sich langfristig ein klares Bild vom Blutdruck machen. Der Kauf eines Blutdruckmessgeräts hilft Ihnen nicht nur, Ihren Lebensstil anzupassen, Sie teilen diese Informationen auch mit Ihrem Arzt. Dies ermöglicht eine bessere Kontrolle und Behandlung.

 

 

Ernähren Sie sich gesund und bewegen Sie sich genug

Ein wichtiger Ratschlag bei Bluthochdruck ist die Ernährungsumstellung. Wenn Hypertonie das Ergebnis von Übergewicht ist, kann eine Gewichtsabnahme zu einem gesunden Blutdruck beitragen. Die Einschränkung von Salz und Süßholz kann den Blutdruck senken. Essen Sie viel Obst und Gemüse, fettarme oder teilentrahmte Milchprodukte und Fisch. Darüber hinaus besteht eine gesunde Ernährung aus Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Nüssen. Essen Sie weniger rotes Fleisch und vermeiden Sie Alkohol.

Regelmäßige Bewegung ist sehr wichtig: Sie hält Körper und Geist gesund. Die Regierung empfiehlt, täglich mindestens eine halbe Stunde Sport zu treiben. Das kann Wandern, Radfahren oder Schwimmen sein, aber auch Sport treiben. Mit dieser Bluthochdruck-Beratung sind Sie auf dem Weg zu einem gesunden Lebensstil.

 

Stress ist ein Hauptgrund

Bluthochdruck kann auch durch Stress ausgelöst werden. Wir alle erleben hin und wieder stressige Zeiten. Es ist wichtig, sich ausreichend Entspannung zu suchen, damit die Stresshormone sinken. Längerer Stress erhöht den Blutdruck und kann zu Überanstrengung führen.

Unser letzter Rat zum Thema Bluthochdruck mag für manche der schwierigste sein. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, verringert sich das Risiko für Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmte Krebsarten. Darüber hinaus verbessert die Raucherentwöhnung Ihren Zustand, entwickelt einen besseren Geruchssinn und verleiht Ihnen eine schönere Haut. Es hat auch positive Auswirkungen auf die Stimmung und die Lebenserwartung.

Neugierig, was all diese Ratschläge mit Ihrem Blutdruck tun? Messen Sie den Blutdruck mindestens einmal pro Woche mit einem Blutdruckmessgerät, dann werden Sie sofort die positiven Effekte sehen. Sie können die am besten empfohlenen Blutdruckmessgeräte ganz einfach online kaufen, damit Sie Bluthochdruck schnell kontrollieren können.

Um Ihnen besser und persönlicher zu helfen, verwenden wir Cookies und ähnliche Techniken. Neben funktionalen Cookies, die dafür sorgen, dass die Website ordnungsgemäß funktioniert, platzieren wir auch analytische Cookies, um unsere Website jeden Tag ein wenig besser zu machen. Wenn Sie unsere Website nutzen möchten, ist es erforderlich, dass Sie diese Cookies akzeptieren. Sie tun dies, indem Sie auf 'Akzeptieren' klicken.