Vorgeformte oder flexible Manschette?

Ein Blutdruckmessgerät und eine Manschette sind untrennbar miteinander verbunden. Denn ohne Blutdruckgurt kann ein Blutdruckmessgerät nicht messen.

Manschetten sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Es gibt zwei verschiedene Typen, eine flexible Manschette oder eine vorgeformte Manschette.

Es gibt eine Reihe wichtiger und signifikanter Unterschiede zwischen den beiden Typen. Wir listen diese Unterschiede für Sie auf.

flexible Manschette

Die traditionelle Manschette ist die flexible Manschette. Diese Manschette wird häufig in einer (allgemeinen) Arztpraxis oder einem Krankenhaus verwendet. Eine flexible Manschette ist ein langes Stück Stoff, das mit Klettverschluss befestigt wird. Die Band ist, wie der Name schon sagt, sehr flexibel. Es kann mit speziellen Metallringen über den Oberarm gewickelt werden.

Obwohl es möglich ist, eine flexible Manschette selbstständig anzulegen, wird empfohlen, es von einer anderen Person durchführen zu lassen. Der Grund dafür ist der Kraftaufwand zum Aufwickeln der Manschette. Geschieht dies nicht fest genug, ist die Manschette zu locker und gleitet um den Arm.

Eine flexible Manschette muss immer richtig angelegt werden. Der Schlauch oder Druckpunkt muss genau auf die richtige Vene gelegt werden. Wenn nicht, schlägt die Messung fehl.

Flexible Manschetten sind in den meisten Größen von 12 bis 52 Zentimeter erhältlich.

 

Vorgeformte Manschette

Eine vorgeformte Manschette ist eine neue Art von Manschette. Dieser Reifen besteht aus einem harten, vorgeformten Kunststoffschlauch. Dieser Schlauch ist mit Stoff versehen, damit er sich weicher anfühlt.

Eine vorgeformte Manschette hat 3 große Vorteile. Die Manschette lässt sich leicht anlegen. Dies kann ohne Probleme selbstständig erfolgen. Sie schieben Ihren Arm durch das Rohr. Mit dem Klettband musst du nur noch die Extrastärke geben, damit es sich beim Messen nicht löst.

Ein weiterer Vorteil ist die Platzierung. Eine vorgeformte Manschette kann um den Arm herum messen. Er ist also eigentlich immer gut. Dies steht im Gegensatz zu einer flexiblen Manschette, die genau auf der Vene platziert werden muss.

Der letzte Vorteil ist das Gefühl. Die Manschette fühlt sich beim Messen angenehm an. Eine vorgeformte Manschette wird daher auch als Komfortmanschette bezeichnet. Dies ist persönlich. Es gibt auch Leute, die finden, dass sich eine vorgeformte Manschette als störend anfühlt, weil sie beim Messen das Gefühl hat, in den Arm zu "schneiden". Die Manschette schneidet natürlich nicht ein, kann sich aber aufgrund der Form des Oberarms anders anfühlen.

Vorgeformte Bündchen gibt es nur in einer Universalgröße von 22 bis 42 Zentimeter.

 

Ist eine der Manschetten besser?

Nein, beide Manschetten können genauso genau messen. Damit ist natürlich eine Manschette richtig angelegt. Bei einer flexiblen Manschette ist dies schwieriger.

Wir sehen, dass bei bestimmten Bevölkerungsgruppen, zum Beispiel bei Diabetikern und Schwangeren, eine vorgeformte Manschette den Blutdruck deutlicher anzeigt.

 

Kann man zwischen beiden Manschetten wechseln?

Nein, Sie können nicht zwischen den beiden Manschetten wechseln. Wenn Sie ein Blutdruckmessgerät mit flexibler Manschette besitzen, können Sie nur eine flexible Manschette verwenden. Ein Blutdruckmessgerät mit vorgeformter Manschette kann nur mit vorgeformter Manschette verwendet werden. Der Grund dafür ist, dass die Technik innerhalb des Blutdruckmessgeräts zum Aufblasen der Manschette unterschiedlich ist.

Um Ihnen besser und persönlicher zu helfen, verwenden wir Cookies und ähnliche Techniken. Neben funktionalen Cookies, die dafür sorgen, dass die Website ordnungsgemäß funktioniert, platzieren wir auch analytische Cookies, um unsere Website jeden Tag ein wenig besser zu machen. Wenn Sie unsere Website nutzen möchten, ist es erforderlich, dass Sie diese Cookies akzeptieren. Sie tun dies, indem Sie auf 'Akzeptieren' klicken.